Projekte

YOUTHCLUB

In unserem Youthclub treffen sich junge Leute mit und ohne Behinderung einmal im Monat, um gemeinsam Zeit zu verbringen und viel Spaß zu haben. Was genau passiert, entscheiden die Teilnehmer spontan nach Lust und Laune. Von zusammen kochen, tanzen, über den gemütlichen Filmabend bis zum Besuch einer Disco oder auch dem Stadtfest ist alles denkbar.

Ganz wichtig dabei: Zeit zu verbringen mit gleichaltrigen - ohne Eltern.

 

KIDSCLUB

Hier treffen sich Kinder mit und ohne Behinderung zu den verschiedensten Unternehmungen - oft auch mit der ganzen Familie.

Wir haben viel Spaß miteinander:

  • bei behindertengerechten Ausflügen
  • beim Klettern - auch für Kinder mit Handicap
  • beim Basteln
  • beim Kochen oder Backen
  • uvm.

Die konkreten Termine können Sie in der Rubrik Veranstaltungen nachlesen. Gerne können Sie uns anschreiben oder anrufen, wenn Sie bei uns mitmachen möchten.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. 

 

REITEN

Seit einigen Jahren können wir für unsere Vereinskinder mototherapeutisches Reiten anbieten. Die Kinder erleben die Welt von interessanten Empfindungen und Erfahrungen mit dem Pferd und sich selbst.

Die Pferde sind wunderbare Partner in der Lebensschule, denn sie spiegeln direkt und unmittelbar unser Verhalten wieder. So können die Kinder auf natürliche und ehrliche Art mehr über sich erfahren.

Wir können den Pferden weder etwas vorgaukeln, noch sie durch Worte und Erklärungen " überreden“, es zählt nur ehrlicher und klarer Kontakt. Das Pferd als lebendes Wesen wird zum echten Partner.

Die Bewegung und die Wärme des Pferdeleibes spricht wohltuend auf direktem Weg den Gefühlsbereich an und der Rhythmus überträgt sich auf den Reiter. Das Gleichgewichtsempfinden wird gefördert und Verkrampfungen
seelischer als auch körperlicher Art können sich lösen.

Bilder zum Vergrößern einfach anklicken

GESCHWISTERSEMINAR


Bei den Geschwisterkindern von Behinderten stellt sich die Rolle anders dar, als in Familien, in denen nur gesunde Kinder leben. Aussenstehende können die Welt der Kinder nur schwer verstehen.

Gemeinsame Spiele, Musik und Gruppenarbeit geben jedem Kind Gelegenheit, über sich nachzu-
denken und ins Gespräch zu kommen. In den Seminaren können die Kinder erfahren, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind. Die Kinder fühlen sich verstanden und erleben, wie Gemeinsamkeit stark machen kann.

Die Seminare werden von Sozialwissenschaftlerin Marlies Winkelheide geleitet, die seit mehr als 20 Jahren in der Arbeit für Familien mit behinderten Kindern tätig ist.